› HiDrive – Neue Windows Software Version veröffentlicht

hidrive_logo_standard_rgbStrato veröffentlicht eine neue Version der HiDrive Software und erweitert den Funktionsumfang, im Vergleich zur vorherigen, gewaltig. Mit der neuen HiDrive Software für Windows wird der Zugriff und das Speichern von Dateien in der Cloud noch komfortabler, einfacher und gefühlt schneller.

Komfortabel ist die Einbindung ins System als Laufwerk und die neuen Funktionen, die es ermöglichen, Dateien und Verzeichnisse direkt aus dem Windows Explorer zu teilen. Ganz einfach, per Rechtsklick auf die Datei, wird der Freigabelink erstellt. Im Anschluss kann dieser bearbeitet, per Mail versendet oder im Browser geöffnet werden.

Der Upload von Dateien geht gefühlt schneller, da diese jetzt Blockweise im Hintergrund hochgeladen werden. Dabei werden die Dateien in einem Cache-Speicher zwischengespeichert und nach und nach hochgeladen. Dabei kann der Computer sogar ausgeschaltet werden. Bei einem Neustart des System bzw. der Applikation setzt der Upload-Vorgang dort wieder an, wo er aufgehört hatte. Falls mal nebenher ein Video geschaut werden möchte, kann die Bandbreite des Up- und Downloads nach Bedarf reguliert werden. Interessant ist auch der Verbindungsaufbau über einen Proxy Server. Die Software steht für Windows Versionen ab der Version XP SP3 zur Verfügung.

Neue HiDrive Software

HiDrive Windows Software Upload – Anzeige von Icons ©Cloud Starter

Ein Erster Test der neuen HiDrive Software von uns

Die neue Software hält was Sie verspricht, in unserem ersten Test fügt Sie sich nahtlos ins System ein und bildet die oben genannten Funktionen gut ab. Ein großes Manko der alten Version ist auch behoben, die Anwendung startet jetzt direkt mit Windows mit und falls noch Uploads ausstehen werden diese fortgesetzt. Datei- und Verzeichnisfreigaben werden mit einem Symbol an der Datei markiert, die Möglichkeit den Link via Mail zu versenden benötigt einen lokal installierten Mailclient. Falls dieser nicht installiert ist, kann immer noch der Link in die Zwischenablage kopiert und in einem Webmailer eingefügt werden. Die Geschwindigkeit beim Up- und Download ist im Vergleich zu anderen Anbietern ganz ordentlich. Bei unseren Performancetest wird aber eine synchrone 100 MBit Anbindung nicht voll auszunutzen. Bei Messung erreichten wir einen guten Wert mit 4,7 MB/s beim Upload und 4,8 MB/s beim Download.

Recommended Posts

Deine Meinung