› HiDrive per SMB/CIFS mit der Fritz!Box verbinden

Standardmäßig filtert die Firewall der Fritz!Box aus Sicherheitsgründen Netbios-Anfragen ins Internet. Die Firewalleinstellungen im Webinterface lässt sich nicht detailliert genug einrichten um SMB/CIFS/Netbios Pakete durchzulassen. Der Zugriff auf Online Speicher (z.B. STRATO HiDrive) ist über dieses Protokoll nicht möglich. In zehn Schritten erklären wir, wie Sie die Einschränkung umgehen können.

Wir gehen nun wie folgt vor um die Einschränkung zu umgehen:

1. Download der Software FBEditor-0.5.3. Mit der Software ist es möglich eine Verbindung sowie eine manuelle KonfigurationFritz!Box vorzunehmen.

2. Sartet die Software FBEditor-0.5.3 (Java Runtime muss installiert sein)

3. Geben Sie die IP oder den Hostnamen Ihrers Routers ein (fritz.box Standart).

Fritz!Box Hostname

4. Geben Sie Ihr Router Passwort ein

5. Es erscheint ein leeres Fenster. Lesen Sie die Konfiguration Ihrer Fritz!Box (unter Datei -> Konfiguration einlesen) ein.

6. Ihr aktuelle Konfiguration wird eingelesen und erscheint im Fenster.

7. Suchen Sie folgende Zeilen weiter unten in der Datei (am besten mit der Suchfunktion)

dslifaces {  enabled = yes; name = "internet"; 

Wichtig ist das der Abschnitt die Zeile name = “internet” enthält, weil es noch mehrere ähnliche Abschnitte mit unterschiedlichen Namen für die Interfaces gibt.

8. Dort ersetzt das “filter_netbios = yes;” durch ein “filter_netbios = no;”

9. Zu guter Letzt spielen wir die Fritz!Box Konfiguration wieder in die Box (unter Datei-> Konfiguration zurückspielen)

Das Programm startet automatisch nach erfolgreicher Überspielung die Fritz!Box neu. Danach ist es nun möglich eine SMB/CIFS Verbindung mit HiDrive herzustellen.

Recommended Posts

Deine Meinung