› Neue Freigabeoptionen bei Dropbox für Business

Weltweit wird Dropbox heute von vielen Unternehmen genutzt. Für das speziell auf die Bedürfnisse von Unternehmen zugeschnittene Dropbox for Business sind ein paar neue Funktionen dazugekommen.

passwords__expirations_for_shared_links16 Monate nach dem Start des Business-Angebots verbessert Dropbox die Sicherheit. Um das Sharing per E-Mail zusätzlich abzusichern, führt das Unternehmen ein Verfallsdatum und einen Passwortschutz ein. Die Administratoren können jetzt außerdem bestimmen, welcher Anwender die Dokumente in den freigegebenen Ordnern nur lesen oder auch bearbeiten darf. Auf diese Weise kann das Sharing auch auf ein bestimmtes Unternehmen beschränkt werden. Die per E-Mail verschickten Links lassen sich durch ein Passwort schützen und in der zeitlichen Gültigkeit einschränken.

Der Cloud-Anbieter nutzt das Feedback der Anwender, um den Dienst weiter zu verbessern. Mit dem neuen Update erhält Dropbox for Business aber nicht nur neue sicherheitsrelevante Funktionen. Auch eine schnelle Volltextsuche in allen Dokumenten eines Ordners ist nun möglich. Die Mitglieder einer Arbeitsgruppe müssen keine Zeit mit dem Öffnen von Dateien und Ordnern verlieren. Dateien, die das Suchwort enthalten, werden in der Ergebnisliste angezeigt.

Über eine API bekommen die vielen App-Entwickler Zugriff auf die freigegebenen Dateien und Ordner. Zurzeit stehen den fremden Apps nur Verwaltungsfunktionen offen, auf langfristig werden die Entwickler sich über eine gute Zusammenarbeit mit Dropbox freuen können.

Berufliche Mobilität gehört heute zu unserem Alltag. Die meisten Unternehmen statten ihre Mitarbeiter mit Smartphones oder Tablets aus. Geschäfte werden in unserer Zeit rund um den Globus abgeschlossen. Dazu brauchen die Mitarbeiter Informationen, unabhängig von Tageszeit und Zeitzonen. Durch die Nutzung von Dropbox for Business schaffen sich die Unternehmen dazu die Grundlagen.

Recommended Posts

Deine Meinung