› OneDrive Business – Microsoft erhöht Speicher auf 1 Terrabyte

Die Kunden von Microsoft dürften über diese Nachricht erfreut sein, denn das Unternehmen hat seinen Speicherplatz OneDrive for Business erhöht. Statt der bisher 25 Gigabyte steht Ihnen nun ein Terabyte zur Verfügung. Das Beste kommt zum Schluss, denn Microsoft erhöht deshalb nicht die Preise.

Satya Nadella - Microsoft, CEO

Satya Nadella – Microsoft, CEO

Wenn Sie Geschäftskunde von Microsoft sind, dann steht Ihnen in Zukunft sage und schreibe ein Terabyte Speicherplatz auf Ihrem OneDrive zur Verfügung. Das ist eine Steigerung um das Vierzigfache. Am Preis ändert sich für Sie nichts, denn die Umstellung auf ein Terabyte erfolgt ohne zusätzliche Kosten. Damit dürfte Microsoft im Kampf um die Preisschlacht, die inzwischen bei den Anbietern von Cloudspeichern tobt, die Nase vorne haben. Doch sicherlich werden andere Anbieter nachziehen.

Doch OneDrive bietet noch weitere nützliche Funktionen. In den Cloud-Speicher ist schon seit geraumer Zeit Office 365 plus integriert. Abonnenten haben somit die Möglichkeit, die Dokumente auf OneDrive mit ihren Kollegen zu teilen. Das geschieht online und parallel. Das Unternehmen versichert, dass alle Datenschutz- und Sicherheitsbestimmungen eingehalten werden. Mit diesem Schritt will das Redmonder Unternehmen zu einem vollwertigen Cloud-Anbieter aufsteigen. Sinn und Zweck ist es, dass Sie als Kunde Ihre Cloud-Lösungen nur noch von einer Stelle beziehen. Für die Konkurrenten Dropbox und Box dürfte dieser Schritt von Microsoft zu einem Problem werden, denn die Erhöhung auf ein Terabyte ist zur Zeit das attraktivste Angebot, das es auf dem Markt gibt. OneDrive gibt es nicht nur für Office 365 Plus, sondern die Cloud kann auch unabhängig davon genutzt werden. Damit hebt sich OneDrive deutlich von der Konkurrenz ab.

Recommended Posts

Deine Meinung