› OneDrive – So deaktivieren Sie OneDrive unter Windows 8.1

onedrive-logo-wolkeOneDrive wurde mit den letzten Windows Versionen immer weiter und tiefer ins System integriert. Mit Windows 8 hielt der Cloud Speicher Einzug auf den Metro Desktop und bot Anwendern den Zugriff darauf. Unter der aktuellen Windows 8.1 Version ging Microsoft noch einen Schritt weiter und neben der Metro Applikation wurde auch den Synchronisationsclient fest auf den Desktop und in den Explorer integriert. Für einige ist dies aber eher ein Störenfried. Entweder hat man sich für einen anderen Online Speicher Anbieter entschieden oder will gar keinen Dienst nutzen, da ist natürlich die Integration besonders ärgerlich. Mit einigen Kniffen, ist es aber möglich OneDrive zu verbannen.
Dafür sind nur wenige Schritte notwendig, die Administratorrechte benötigen.

  1. Öffnen Sie die mit der Tastenkombination [Windows] + R das Dialogfenster zum Ausführen
  2. Im Eingabefenster geben Sie „regedit“ ein, dieser Befehl öffnet nach dem Bestätigen den Windows Registry-Editor
  3. Klicken Sie sich nun durch die Registrierung zum Pfad: [HKEY_LOCAL_MACHINESOFTWAREPoliciesMicrosoftWindows]
  4. Prüfen Sie ob sich er Schlüssel „SkyDrive“ dort befindet. Wenn dies der Fall ist und sich die Zeichenfolge „DisableFileSync“ dort befindet ändern Sie den Wert auf 1
  5. Sofern der Schlüssel „SkyDrive“ nicht vorhanden ist, müssen Sie diesen mit einem Rechtsklick auf „Windows“ -> „Neu“ -> „Schlüssel erstellen“ erstellen
  6. Im Anschluss wählen Sie den Schlüssel „SkyDrive“ aus und klicken im rechten leeren Fenster die rechte Maustaste und wählen „Neu“ -> „DWORD-Wert (32 bit)“ aus, geben Sie den neuen Wert den Namen „DisableFileSync“
  7. Im letzten Schritt klicken Sie mit der Maus doppelt auf gerade erstellten Wert und tragen eine 1 ein

onedrive-deaktivieren-registry-editor

Nach dem Neustart des Systems wird die OneDrive Applikation, die auch die Integration in den Explorer vor nimmt, nicht mehr gestartet.

Alternativ können Sie auch unseren Registrierungseinträge herunterladen und diesen mit einen Rechtsklick auf die Datei und dem Menüpunkt „Zusammenführen“ in die Registry importieren. Der Importvorgang erstellt, wie oben beschrieben, die benötigten Schlüssel und setzt die korrekten Werte in der Registry. Um OneDrive zu deaktivieren nutzen Sie „remove-onedrive.reg“, um OneDrive wieder zu aktivieren müssen Sie nur den Wert, den Sie auf 1 gesetzt haben, mit einer 0 ersetzen. Alternativ können Sie auch den Registrierungseintrag „activate-onedrive.reg“ importieren.

Recommended Posts

Deine Meinung