OneDrive

OneDrive Logo

Kosten
87 %
Performance
75 %
Sicherheit
76 %
Funktionen
83 %
Kundenservice
78 %
OneDrive Webseite

 

Über OneDrive


Bei OneDrive handelt es sich um einen Cloud Speicher. Ein Cloud Speicher ermöglicht es, Daten in eine Cloud hochzuladen und diese dort zu speichern. Der Nutzer kann von verschiedenen Standorten aus auf die Daten zugreifen und sie bearbeiten. Er ist dabei nicht an ein physisches Speichermedium, wie beispielsweise einen USB-Stick oder eine Festplatte gebunden. OneDrive ist der Nachfolger von dem im Jahre 2007 ins Leben gerufenen Cloud Speicher SkyDrive. Grund für die Umbenennung war ein juristischer Rechtsstreit mit einem anderen Unternehmen als Folge dessen Microsoft die weitere Benutzung des Namens SkyDrive untersagt wurde. Die Umbenennung erfolgte im Februar 2014. Mit dem Cloud Speicher aus dem Hause Microsoft kann man große Mengen an Daten speichern und verwalten. Zudem besteht die Möglichkeit, sie auch für andere Personen gezielt freizugeben und auf diese Weise zu teilen. Ausgesprochen wichtig und nützlich ist die Synchronisierungsfunktion. OneDrive synchronisiert die Daten sobald eine Onlineverbindung entsteht und gewährleistet so, dass sie immer auf dem aktuellsten Stand sind. OneDrive ist benutzerfreundlich und lässt sich nach einer kurzen Eingewöhnungsphase problemlos bedienen. Bei der optischen Gestaltung des Cloud Speichers orientierte sich Microsoft an der Windows 8 Oberfläche.

Geschwindigkeit

arrow_up_32

635.50 KByte/s

Upload

clock_32

27:30 Minuten

Upload 1024 MB (1GB)

blue_arrow_down_32

350.69 KByte/s

Download

clock_32

49:50 Minuten

Download 1024 MB (1GB)

Sicherheit

Während der Übermittlung vom Rechner in den Cloud Speicher werden die Daten bei OneDrive verschlüsselt übertragen. Danach werden Sie jedoch unverschlüsselt auf dem Cloud Speicher abgelegt. Gelingt es einer Person Zugriff auf den Server von Microsoft zu erlangen, könnten die Daten von ihr theoretisch eingesehen werden. Es empfiehlt sich daher Verschlüsselungstools wie beispielsweise Boxscryptor zu benutzen. Anwendungen dieser Art ermöglichen es dem Nutzer, die Daten vor dem Upload in die Cloud wirksam zu verschlüsseln. Der Server von OneDrive befindet sich in den USA. Da Microsoft als US-amerikanisches Unternehmen dem im Jahre 2001 erlassenen Patriotact unterliegt, ist es dazu verpflichtet, bei einer entsprechenden Anfrage den US-Regierungsbehörden Zugriff auf die auf dem Server gespeicherten Daten zu gewähren.

Funktionsübersicht

Serverstandort Platformen Protokolle Mobil Zugriff
Web Interface Windows SMB / CIFS iPhone
Software Linux WebDAV BlackBerry
Backup Mac FTP Windows Phone
Verschlüsselte Übertragung Rsync Android
Verschlüsselte Speicherung Windows 8
Datei Freigabe
Multi User Accounts

Zugriffsmöglichkeiten

Microsoft bietet den Nutzern von OneDrive eine breite Palette an Zugriffsmöglichkeiten. So ist es weltweit möglich, von jedem Rechner über die Webbrowser-Applikation auf den Cloud Speicher zuzugreifen. Dabei stehen dem Nutzer sämtliche Funktionen der Cloudsoftware zur Verfügung. Zudem gibt es für Mac- und Windowsrechner weitere Clients, die es erlauben, komfortabel auf die Onlinefestplatte zuzugreifen. Für die mobile Nutzung bietet Microsoft eine OneDrive App an, mit der sich Daten auf einfache Weise in der Cloud speichern und bearbeiten lassen. Die App ist für Windows Phone, Android, Iphone und Ipad erhältlich. Zur Nutzung des Cloud Speichers ist es erforderlich, über ein Microsoftkonto zu verfügen. Dieses kann im Zuge der Registrierung für OneDrive angelegt werden.

OneDrive Alternativen

HiDrive

logo_hidrive_small

  • Unser Testsieger
  • Bis zu 5 TB Speicher & 120 Benutzer
  • Rechenzentren in Deutschland
  • Traffic Unlimited
  • Sichere Verschlüsselung
Licedrive

logo_livedrive_small

  • Unser Preis-Leistungs-Sieger
  • Rechenzentren in Europa
  • Einfache Synchronisation
  • Traffic Unlimited
  • Sichere Verschlüsselung

Kundenservice

Der Cloud Speicher beinhaltet eine Onlinehilfe, in der die wichtigsten Fragen ausführlich beantwortet werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich per E-Mail an Microsoft zu wenden. Das Unternehmen bietet den Nutzern zudem die Chance, aktiv an der Verbesserung von OneDrive mitzuarbeiten. Hierzu lässt sich ein entsprechendes Onlineformular nutzen.

OneDrive Tarife

Microsoft gewährt den Nutzern von OneDrive einen kostenlosen Speicherplatz von 7 GB.
Der Speicher kann kostenpflichtig entweder um 50 GB (1,58 Euro pro Monat), 100 GB (3,08 Euro pro Monat oder sogar 200 GB (6,17 Euro pro Monat) erweitert werden. Dabei sind jeweils nur Jahresverträge möglich. Frühere SkyDrive Nutzer, die über einen größeren kostenlosen Speicherplatz als 7GB verfügen, dürfen diesen auch weiterhin benutzen.

Bezeichnung Speicherplatz Traffic Benutzer Preis/Jahr
OneDrive 50 50 GByte Unlimited 1 Benutzer 19,00 Euro
OneDrive 100 100 GByte Unlimited 1 Benutzer 37,00 Euro
OneDrive 200 200 GByte Unlimited 1 Benutzer 74,00 Euro

Fazit – Gute Integration ab Windows 8

OneDrive bekommt von den Cloud Starter 80 von 100 % Punkten und bietet einen großen Funktionsumfang und ist zudem sehr die gut in die Officeprodukte von Microsoft integriert. Im Bereich des Datenschutzes kann der Cloud Speicher aufgrund der fehlenden Verschlüsselung der Daten hingegen nicht voll überzeugen. Mit einem kostenlosen Speicherplatz von 7 Gigabyte gewährt Microsoft seinen Nutzer mehr als manch anderer Anbieter von Cloudsoftware. Zudem stehen auch die kostenpflichtigen Angebote für zusätzlichen Speicherplatz in einem guten Preis/Leistungsverhältnis.

Deine Meinung