› WordPress Backup auf Online Speicher mit BackWPup

WordPress ist eines der beliebtesten CMS- bzw. Blog-System der Welt. Neben der einfachen Bedienung gibt es auch etliche Erweiterungen, auch Plugins genannt, mit denen das System einfach um weitere Funktionen erweitert werden kann.  Heute stellen wir Ihnen das Plugin „BackWPup“ vor.

BackWPup bietet Ihnen eine einfache Möglichkeit, zeitgesteuerte Sicherungen Ihres WordPress-System auf Ihren eigenen Server oder auch auf verschiedensten Online Speicher Diensten abzulegen. Dabei werden neben der Datenbank auch die kompletten WordPress-Verzeichnisse gesichert. Das Plugin unterstützt neben Dropbox und SugarSync auch weitere Dienste die per FTP angesprochen werden können. Hierzu zählen zum Beispiel HiDrive, Livedrive oder 1blu Drive.

Folgend zeigen wir Ihnen eine beispielhafte Installation und Konfiguration des Plugins mit Dropbox als Sicherungsziel.

backwpup-plugin

BackWPup können Sie im Backend Ihrer WordPress Installation einfach unter installieren wahlweise können Sie auch das das Plugin unter http://wordpress.org/plugins/backwpup/ herunterladen und selbst in das Plugin-Verzeichnis /wp-content/plugins/ kopieren.

Nach der Installation und anschließender Aktivierung  erweitert sich das Dashboardmenü um den Eintrag „BackWPup“. Sofern die WordPress Installation nicht über schreibrechte im Plugin-Verzeichnis verfügt, muss noch ein Log bzw. Tmp Verzeichnis angelegt werden und mit schreibrechten versehen werden.

Richten Sie nun einen neuen Backup Auftrag unter „BackWPup -> Neuer Auftrag“ ein.

backwpup-auftrag

Im ersten Reiter “Allgemein” können diverse Einstellungen vorgenommen werden. Die wichtigste ist die Wahl des Speicherorts, dort wählen wir “Dropbox” aus.

backwpup-auftrag-allgemein

In den folgenden Reitern können Sie den Sicherungsauftrag weiter Definieren. Sie können diesen zeitgesteuert,via cron-job beziehingsweise WordPress-cron, einzurichten, Tabellen vom Datenbank-Backup ausschließen und auch Verzeichnisse der WordPressinstallation ausschließen.

Im letzten Reiter “zu Dropbox” müssen Sie nur noch die Dropbox mit BackWPup verknüpfen und das Sicherungsverzeichnis wählen.

backwpup-auftrag-dropbox

Speichern Sie nun die Änderungen, folgend können Sie direkt die Sicherung starten.

Recommended Posts

Deine Meinung