› OneDrive statt SkyDrive: Microsoft vollendet den Umzug seiner Cloud

OneDrive-Logo-300x94Nachdem die Umbenennung von Microsofts populären Cloud-Service SkyDrive in OneDrive bereits zu Beginn des Jahres 2014 angekündigt wurde, erfolgte am 19. Februar die offizielle Umstellung auf den neuen Namen. Seit diesem Datum können sich die Nutzer auch über die neue Homepage in ihren Account einloggen. Dazu reicht es aus, sich mit den bereits vorhandenen Namen und Passwort anzumelden, die Migration und die Übernahme sämtlicher Daten erfolgte in den vergangenen Wochen automatisch.

Der Streit um den Namen ist beendet

Notwendig geworden war der Schritt, nachdem europäische Richter die Rechte des britischen Internet-Providers BSkyB gefährdet gesehen hatten. Dieser hatte wegen einer möglichen Verwechslungsgefahr Klage gegen den US-amerikanischen Konzern eingereicht. Nachdem in ersten Stellungnahmen ein positiver Ausgang des Verfahrens wahrscheinlich geworden war, einigten sich die beiden Unternehmen auf einen Kompromiss, der eine Änderung in einem überschaubaren Zeitrahmen vorsah. Mit dem Umzug auf die neue Internetpräsenz OneDrive.com hat Microsoft nun seinen Teil der Verpflichtungen eingehalten. Um diesen Schritt zu feiern, wurde zudem unter den Nutzern Gratis-Speicherplatz für ein Jahr verteilt. Insgesamt kamen so 100.000 in den Genuss einer Erweiterung um 100 GB Kapazität, die sie für die Lagerung ihrer Dokumente und Fotos nutzen können.

Neue Extras sollen den Dienst noch attraktiver machen

Gleichzeitig hat Microsoft auch weitere Schritte angekündigt, die die Popularität und die Verbreitung von OneDrive noch weiter steigern sollen. So dürfen sich für eine unbestimmte Zeit neu registrierte Teilnehmer über einen kostenlosen Speicher von 7 GB freuen. Speziell für Android-Geräte gibt neuerdings die Möglichkeit, Fotos und Videos automatisch in der Cloud zu sichern. Zudem wurden die Funktionen für das Darstellen und das Bereitstellen von Videos verbessert. Wer Freunde für das Benutzen von OneDrive gewinnt, wird außerdem großzügiger belohnt als vorher. Sie können ihren Account in Schritten von 500 MB vergrößern, wobei die obere Grenze der Erweiterung bei 5 GB liegt. Nicht zuletzt wurde ein neuer, monatlicher Tarif angekündigt, der eine flexible Erweiterung ermöglichen soll.

Recent Posts

Deine Meinung

over the counter seroquel amazon canadapharmrxon.com